Sächsische Zustände. Pegida&Co.

Felix und Leon waren am 28. April im Rahmen der Tage für Demokratie und Toleranz bei der Diskussionsveranstaltung „Sächsische Zustände. Pegida & Co.“ im Begegnungszentrum in Marienthal. Begleitet wurde die Veranstaltung von Simone Hock (Politikkontor). Die Moderation übernahm die Zwickauer Stadträtin Ute Brückner (LINKE) und als Diskussionspartner stand MdL Kerstin Köditz (LINKE) bereit.

13055568_1225132780832137_7204455283271044794_n 13094167_1225132804165468_993040453964558260_n 13096159_1225132787498803_4286106070358091505_n

Über uns Leon Koehler

Mein Name ist Leon Köhler. Ich bin 16 Jahre alt und besuche das Julius-Motteler-Gymnasium in Crimmitschau. Seit dem Schuljahr 15/16 bin ich im Schülerrat unseres JMG. Weiterhin bin ich als Vorstandsmitglied und Landesdelegierter im KreisSchülerRat Zwickau aktiv. Ich bin Schulpate der Meerane und Glauchauer. Bei der dritten Landesvorstandssitzung wählte mich der Vorstand des LSR zum Berater. Auf Kreisebene bin ich für Öffentlichkeits- und Parteienarbeit, auf Landesebene für Veranstaltungsmanagement zuständig. Ich möchte dabei helfen, die Arbeit der Schülervertretungen in Sachsen und im Kreis Zwickau weiter zu verbessern und noch stärker zu etablieren. In meiner Freizeit engagiere ich mich in mehreren Flüchtlingsprojekten, bin Mitglied im Helferkreis und ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer der Stadt Meerane. Mit der selbstständigen Flüchtlingshilfe, gebildet aus Schülern meines Gymnasiums, wurde unsere Gruppe mit dem Integrationspreis der sächsischen Jugendstiftung bedacht. Außerdem wurden wir für den sächsischen Integrationspreis nominiert. Ich freue mich auf unsere Zusammenarbeit und helfe euch gern bei allen Belangen. ☺

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.